Keine Chance dem Plaque – So wendest du Zahnfärbetabletten richtig an

Hand aufs Herz – Bist du dir nach jedem Zähneputzen sicher, dass du alle Bakterien, die sich im Zahnbelag auf deinen Zahnoberflächen tummeln, restlos entfernt hast? Hier helfen dir Zahnfärbetabletten, denn oftmals reicht auch gründliches Zähneputzen nicht aus, weshalb du meist lediglich 70% von Plaque und Co. auf deinen Zähnen effektiv entfernst.

Neben der richtigen Zahnputzweise kommt es nämlich auch auf die Beschaffenheit deiner Zahnbürste an. Ist sie weich, mittel oder hart? Eine weiche Bürste verlängert automatisch die Putzzeit, während eine härtere Borstenstruktur den Zahnbelag schneller und effektiver entfernt. Dazu gilt es noch zu beachten, dass jedes Gebiss seine individuelle Zahnputzzeit benötigt. Je älter die Zähne sind, desto länger dauert auch ihre Reinigung.

Und dann ist da noch die Sache mit den leidigen Zahnzwischenräumen, die mit der normalen Zahnbürste nur schwer erreicht werden. Hier schaffen beispielsweise Zahnseide oder Mundspülung die gewünschte Wirkung. Da Plaque an der Entstehung von Karies und Zahnfleischerkrankungen beteiligt ist, solltest du großen Wert auf eine gründliche Reinigung deiner Zähne legen.

Was tun Zahnfärbetabletten?

Zahnfärbetabletten - So wendest Du sie richtig anAber wo sind denn nun die verbliebenen 30% an Zahnbelag auf den Zähnen? Das ist eine gute Frage, denn rein optisch sehen die Zähne sauber und einwandfrei geputzt aus. Hierfür gibt es eine perfekte Lösung: Zahnfärbetabletten.

Zahnfärbetabletten ermöglicht es dir, das Putzergebnis unmittelbar nach dem Zähneputzen optimal zu kontrollieren. Sie enthält ein harmloses Färbemittel, das auf Plaque reagiert. Gerade Kinder, die von der Notwendigkeit einer gründlichen Zahnpflege oftmals nur schwer zu überzeugen sind, profitieren ungemein vom Effekt der Zahnfärbetabletten und entwickeln oft innerhalb kurzer Zeit sogar Spaß am Zähneputzen. Aber auch Erwachsene sind bereits nach kurzer Zeit von Nutzen und Wirkung des Plaque-Tests überzeugt.

Der Geschmack der Tabletten erinnert an frische Minze, weshalb sich deine Zähne nach der Anwendung noch sauberer und frisch anfühlen.

Wie wirken Zahnfärbetabletten und wie wendest du sie am besten an?

Der Plaque-Selbsttest ist ganz einfach. Du benötigst lediglich eine der bereits in kleinen Mengen in Apotheken und dem Handel erhältlichen Kautabletten und etwas Zeit. Nach dem gewohnten Zähneputzen zerkaust du die Zahnfärbetablette und verteilst sie mit etwas Speichel gleichmäßig über deine Zähne. Kurz einwirken lassen, vorsichtig ausspucken – und nun bitte einmal in den Spiegel lächeln.

Die Kautablette macht deine Plaque-Reste auf den Zähnen sichtbar, indem sie diese einfärbt. Ältere Beläge erkennst du daran, dass sie dunkler (meist blau oder violett) gefärbt sind. Neuer Plaque dagegen verfärbt sich in helleres Pink oder ein leuchtendes Rot. Diese Verfärbungen kannst du dann mit deiner Zahnbürste gründlich wegbürsten. Eingefärbte Zahnzwischenräume kannst du dagegen gut mit Zahnseide reinigen.

Abschließend

Auch wenn Plaque für die Augen nahezu unsichtbar ist, gelingt es dir mit den Zahnfärbetabletten spielend leicht, Reste von Zahnbelag schnell und einfach zu erkennen und zu beseitigen. So steht der optimalen Mundhygiene nichts mehr im Weg. Die empfohlene Anwendung der Zahnfärbetabletten liegt bei einmal pro Woche, bei Kindern reicht meist eine halbe Tablette, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Wenn Du es selber ausprobieren möchtest, kannst Du Färbetabletten bei Amazon kaufen.

Miradent Mira 2 Ton Plaquetest Zahnfärbetabletten im 250 er Pack
35,90 EUR 38,97 EUR
Stand: 8. November 2018 00:12 Uhr
Amazon Prime
Bei Amazon ansehen
Anzeige

1 Kommentar

  1. Endlich weiß ich, wie ich Zahnfärbetabletten richtig anwende.

    Für mich ist eine gründliche Zahnpflege sehr wichtig. Genau so wichtig ist die Mundhygiene. Daher gehe ich mindestens zwei Mal im Jahr zum Zahnarzt um eine Reinigung durchführen zu lassen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*